Wahrheit: Meinen, Glauben, Wissen?

von Michel Voisard Wie soll man über etwas sprechen, über das konsequenterweise nicht gesprochen werden kann: Das konstitutive und das radikale Aussen? Ein Aussen, das alle Ordnungen stört. Wittgenstein würde wohl schweigen, andere nicht. Letztere können der Kategorie ‚Poststrukturalismus’ zugeordnet werden oder, in anderer Vereinfachung, als Denker des Zusammenbruchs von…

Weiterlesen …

Was können Interventionsberufe?

von Michel Voisard Die Frage, was Interventionsberufe an Wirkung entfachen können, ist elementar für diese Berufe. Geht es beispielsweise darum, jemanden darin zu unterstützen, bei sich selber etwas zu verändern, sind dem ‘fremden’ System Grenzen gesetzt. Eine Reflektion darüber kann helfen, die Unterstützungsmassnahmen besser anzupassen und somit die Chancen auf…

Weiterlesen …

Welche Wirkung haben Medien?

von Michel Voisard „Für alle ist etwas vorgesehen, damit keiner ausweichen kann”. Dieses oft verwendete Zitat weist auf mögliche Perspektiven einer Medienbetrachtung hin: Diejenige auf eine ‚vorsehende’ Instanz, die Produzenten, oder auf Rezipienten. Und es schreibt allen Beteiligten implizit bestimmte Rollen zu: Einerseits eine alles ausfüllende Rolle und andererseits eine…

Weiterlesen …

Subjekt ohne Macht – Macht ohne Subjekt?

von Michel Voisard Die Schwierigkeit, das Phänomen der Macht zu fassen kann mit Hilfe zweier Begriffe erklärt werden: ‚Zirkularität’ und ‚Paradoxie’. Macht erweist sich als zirkulärer Mechanismus, der Ebenen auflöst, und damit Einteilungen, etwa in Mikro- oder Makroprozesse, oder – wie in dieser Arbeit als Hilfskonstrukt zur Strukturierung vorgenommen – Versuche,…

Weiterlesen …